Pflanzliche und tierische Eiweiße

Grundsätzlich ist zu beachten, dass tierische Eiweiße eine höhere biologische Wertigkeit vorweisen können als pflanzliche Eiweiße. Das bedeutet, dass aus tierischem Protein prozentual mehr Protein zum Aufbau von Körpersubstanzen verwenden kann, als dass bei pflanzlichem Protein der Fall ist. Des Weiteren sind in vielen tierischen Proteinen alle 22 Aminosäuren, die im menschlichen Körper vorkommen, vorhanden. Das ist insofern von Bedeutung, als dass der Körper nur soviel Körpereiweiß aufbauen kann, wie die Menge der am geringsten vorhandene essenziellen Aminosäure es zulässt.
Auf der anderen Seite ist eine hohe Zufuhr von tierischem Protein jedoch auch mit einer Aufnahme anderer Stoffe (z.B. Purine und Cholesterin) verbunden, was durchaus negative Auswirkungen auf den Organismus haben kann.

Empfehlenswert ist somit eine Mischung auf pflanzlichem und tierischem Eiweiß, wobei der Schwerpunkt auf pflanzlicher Kost liegen sollte.