Süßungsmittel

Von den vorhandenen Süßungsmitteln (brauner Rohrzucker, Haushaltszucker, Traubenzucker, Honig) ist keines direkt zu empfehlen. Traubenzucker und Haushaltszucker weisen die gleichen Inhaltsstoffe auf und bieten beide praktisch keine Vitamine, Mineralien und Spurenelemente. Sie stellen daher leere Kalorien dar und sollten generell eher gemieden werden.

Honig und brauner Rohrzucker haben da schon mehr zu bieten. Aber auch sie sind nicht sonderlich reich an wichtigen Inhaltsstoffen. Eine Ausnahme bildet der kalt geschleuderte Honig, der wesentlich mehr Nährstoffe besitzt.

Süßstoffe auf der anderen Seite enthalten praktisch keine Kalorien. Bei ihnen handelt es sich um Substanzen, die eine wesentlich höhere Süßkraft als die o.a. Süßungsmittel besitzen. Beispiele hierfür sind Saccharin, Aspartam und Cyclamat. Durch Kombination verschiedener Süßstoffe kann man eine besonders hohe Süßkraft erreichen.